Weniger Elektrofahrzeuge exportiert – ist die Zukunft trotzdem elektrisch?

Die Ausfuhr von Elektrofahrzeugen aus Deutschland wurde durch Corona im ersten Halbjahr 2020 deutlich gebremst, der R├╝ckgang betrug 21%. Allerdings muss ber├╝cksichtigt werden, dass der Exportr├╝ckgang ├╝ber Fahrzeuge aller Antriebsarten insgesamt bei rund 40% lag. Die Hersteller sind daher relativ zufrieden – zumindest in Anbetracht der speziellen Situation. Insgesamt betrachtet scheinen die deutschen Autobauer im Bereich Elektromobilit├Ąt aufzuholen. Ist die Zukunft als doch elektrisch? Erfahren Sie hier mehr, wie sich die Elektromobilit├Ąt entwickelt, welche Rolle Hybridfahrzeuge spielen und wie man Steuern bei Dienstwagen durch Elektromobilit├Ąt sparen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das Wichtigste in Kurzform

  • Insgesamt befindet sich der Markt f├╝r Elektrofahrzeuge im Aufw├Ąrtstrend.
  • Die deutschen Autohersteller holen in diesem Marktsegment auf.
  • Staatliche Bonusprogramme sollen die Elektromobilit├Ąt f├Ârdern.
  • Steuervorteile f├╝r Elektro- und Hybridfahrzeuge als Dienstwagen f├╝hren zu erh├Âhter Nachfrage.

FAQ zum Thema Elektrofahrzeuge

Welche Reichweiten werden bei Elektroautos erreicht?

Inzwischen sind Reichweiten von mehr als 500 Kilometern keine Seltenheit mehr. Die Reichweite von Elektrofahrzeugen h├Ąngt vom Modell und von der Gr├Â├če der Batterie ab.

K├Ânnen alle Arten von Hybrid-Fahrzeugen auch per Steckdose geladen werden?

Nein, das geht nur bei den sogenannten Plug-in-Hybriden. Bei allen anderen Hybrid-Typen wird die Batterie lediglich beim Fahren aufgeladen.

K├Ânnen alle Arten von Hybrid-Fahrzeugen auch per Steckdose geladen werden?

Wieviel Kilometer f├Ąhrt ein Hybridfahrzeug rein elektrisch?

In der Regel k├Ânnen Hybridfahrzeuge entweder gar keine oder nur in geringem Umfang Reichweite alleine durch elektrischen Antrieb erzielen. Einige Plug-in-Hybride erreichen ca. 50 Kilometer Reichweite alleine durch Elektroantrieb, der Gro├čteil der Reichweite wird jedoch weiter durch den Verbrennungsmotor erreicht. Der Elektroantrieb unterst├╝tzt lediglich beim Fahren, z.B. bei der Beschleunigung.

Kann seit 2020 auch f├╝r Hybridfahrzeuge der Umweltbonus beantragt werden?

Ja, dies ist m├Âglich, allerdings nur f├╝r sogenannte von au├čen aufladbare Hybridtypen, also f├╝r Plug-in-Hybride. Au├čerdem gibt es den Bonus f├╝r alle reinen Elektrofahrzeuge.

Gelten die Steuererleichterungen f├╝r Dienstwagen nur f├╝r reine Elektrofahrzeuge oder auch f├╝r Hybridfahrzeuge?

Seit 2020 ist auch f├╝r Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge nur noch ein Viertel der pauschalen Versteuerung von normalerweise 1% des Listenpreises anzusetzen. Dadurch k├Ânnen bei der Versteuerung von Dienstwagen, die auch privat genutzt werden, Steuern in gr├Â├čerem Ma├če eingespart werden.

Die aktuellen Zahlen – Gewinnt Elektromobilit├Ąt an Attraktivit├Ąt?

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 wurden – lt. Statistischem Bundesamt┬á–┬á 41.300 Wagen mit Elektroantrieb exportiert. Im gleichen Zeitraum im Vorjahr waren es 52.200 gewesen. Das Jahr 2019 war allerdings auch ein Rekordjahr: Insgesamt 99.000 Elektrofahrzeuge wurden im Gesamtjahr exportiert, das entspricht einer Steigerung von 72% gegen├╝ber 2018. Damit wurden im ersten Halbjahr 2020 ann├Ąhernd so viele Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb verkauft wie im Gesamtjahr 2018, damals waren es insgesamt 57.700. Im Vergleich zu einem R├╝ckgang des Exports um ca. 40% betrachtet ├╝ber alle Antriebsarten, war der R├╝ckgang im Bereich Elektromobilit├Ąt daher noch moderat.

Neben dem Export von Fahrzeugen mit elektrischem Antrieb werden auch gro├če Mengen an Elektrofahrzeugen importiert, die meisten aus Frankreich.

Was ist ein Elektrofahrzeug?

Ein Elektrofahrzeug ist ein Verkehrsmittel, das mit elektrischer Energie angetrieben wird. Diese Kategorie von Fahrzeugen umfasst sowohl Kfz als auch Schienenfahrzeuge (z.B.Stra├čenbahnen) oder auch E-Bikes und Elektroscooter. Die ben├Âtigte Energie wird entweder von Batterien im Fahrzeug oder von au├čen (z.B. Oberleitungen bei Stra├čenbahnen) zugef├╝hrt.

Was ist ein Hybridfahrzeug?

Bei Hybridfahrzeugen werden verschiedenen Antriebsarten und Energiequellen kombiniert. In der Regel handelt es sich um eine Kombination aus Elektroantrieb mit einem anderen Antrieb, z.B. Benzin oder Autogas. Man unterscheidet dabei zwischen Vollhybrid, Midhybrid und Plug-in-Hybrid.

Ein Pedelec ist zum Beispiel im Gegensatz zu einem klassischen E-Bike ein Hybridfahrzeug und kein Elektrofahrzeug, da die K├Ârperkraft als Antrieb vom Elektromotor unterst├╝tzt wird.

Elektrofahrzeug aufladenMidhybrid

Bei einem Midhybrid-Fahrzeug unterst├╝tzt der Elektromotor bei Bedarf den Verbrenner-Motor, z.B. bei der Beschleunigung, rein elektrisch kann ein Midhybrid jedoch nicht fahren, daf├╝r ist die Leistung seines Elektromotors zu gering. Der Elektromotor funktioniert als Generator und l├Ądt die Batterie auf, sobald ├╝bersch├╝ssige Energie anf├Ąllt, z.B. beim Bergabfahren.

Vollhybrid

Mit einem Vollhybrid-Antrieb kann ein Fahrzeug auch k├╝rzere Strecken rein elektrisch fahren. Die Leistung des Elektromotors in einem Vollhybrid-Fahrzeug ist h├Âher als bei einem Midhybrid. Die Batterie wird aufgeladen, indem ├╝bersch├╝ssige Energie des Verbrennungsmotors genutzt wird. Dies geschieht z.B. beim Bremsen, beim Bergabfahren o.├Ą. Der Elektromotor wird zum Generator und l├Ądt die Batterie w├Ąhrend der Fahrt auf. Eine Ladung der Batterie an der Steckdose ist bei diesem Typ von Hybridantrieb nicht m├Âglich, dazu ben├Âtigt man einen Plug-in-Hybrid.

Plug-in-Hybrid

Bei einem Plug-in-Hybrid kann die Batterie auch an einer Steckdose aufgeladen werden, es wird nicht nur die Aufladung beim Fahren genutzt. Die Batterie ist gr├Â├čer und erm├Âglicht auch rein elektrisches Fahren bis zu einer Reichweite von ca. 50 Kilometern. Hybridfahrzeuge werden wegen ihres recht kleinen Anteils an rein elektrischer Fahrleistung oft als wenig umweltfreundlich im Vergleich zum reinen Elektroauto betrachtet. Steuerlich gesehen werden jedoch auch Hybrid-Fahrzeuge gef├Ârdert, daher ist die Anschaffung eines solchen Fahrzeugs gerade bei Dienstfahrzeugen interessant. Dies erkl├Ąrt auch den recht hohen Anteil an Hybridfahrzeugen bei den Neuzulassungen.

Neuzulassungen Elektroautos

Ist die Zukunft elektrisch?

Wie bereits erw├Ąhnt, ist der Export von Elektrofahrzeugen im ersten Halbjahr 2020 zwar wegen Corona zur├╝ckgegangen, insgesamt gesehen sind die Zahlen jedoch steigend. Auch auf dem deutschen Markt zeigen sich Steigerungen. Im Gesamtjahr 2019 hatten 1,8% aller neu zugelassenen Fahrzeuge einen reinen Elektroantrieb und 6,6% einen Hybridantrieb. In 2020 hatten im August bereits 6,4% aller neu zugelassenen Autos einen reinen Elektroantrieb und 18,4% einen Hybridantrieb.

 

Situation in Deutschland

Elektroautos in Deutschland

Die Deutschen sind als K├Ąufer weiterhin zur├╝ckhaltend, was Elektromobilit├Ąt angeht. Die meisten Bedenken gab es bisher in Bezug auf die Reichweite. Diese hat sich im Laufe der Jahre stark vergr├Â├čert. Lag die Reichweite 2013 noch bei durchschnittlich 200 Kilometern, schaffen viele Elektroautos inzwischen 500 Kilometer und mehr. Das liegt nicht zuletzt daran, dass viele Elektroautos im SUV-Bereich angesiedelt sind und daher mehr Platz f├╝r eine gr├Â├čere Batterie bieten. Das Netz an Ladestationen w├Ąchst dar├╝ber hinaus und auch der Einbau von privaten Ladestationen in Tiefgaragen wird erleichtert. Inzwischen k├Ânnen K├Ąufer auch unter sehr vielen verschiedenen Modellen von Fahrzeugen w├Ąhlen. Derzeit stehen etwas 60 Fahrzeugmodelle zur Verf├╝gung, bis 2023 sollen weitere 90 Modelle dazukommen. Die Hemmschwellen zum Kauf eines Elektrofahrzeugs liegen daher derzeit (neben Bef├╝rchtungen bez├╝glich Reichweite) vor allem im Bereich der recht hohen Kaufpreise. Hier hat die Bundesregierung F├Ârdermodelle aufgelegt, die Anreize zum Kauf schaffen soll. Die neuen Zulassungszahlen zeigen, dass die Verk├Ąufe auch tats├Ąchlich steigen.

 

Situation im Exportbereich

Der Anteil deutscher Elektroantriebe weltweit steigt stetig an und liegt inzwischen bei ca. 30%. Der Anteil der Elektrofahrzeuge in der Produktion bei deutschen Herstellern hat sich inzwischen von 39% auf 63% erh├Âht.┬á

Insgesamt betrachtet bekommen Elektrofahrzeuge von deutschen Herstellern im Ausland mehr Aufmerksamkeit als im Inland. Auf dem Weltmarkt mischen die deutschen Hersteller inzwischen mit und erreichen dort einen fast so hohen Marktanteil wie bei konventionellen Fahrzeugen. Allerdings sind die deutschen Hersteller in den meisten L├Ąndern keine Leitanbieter. Weltmarktf├╝hrer ist die Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz mit einem Marktanteil von 14%, danach folgt Tesla mit 10% und dann BMW mit 9%.

 

In welchen L├Ąndern sind Elektroautos schon weit verbreitet?┬á

Etwa ein Viertel der Exporte von Elektrofahrzeugen aus Deutschland ging nach Norwegen. Dort hat sich die Elektromobilit├Ąt sehr stark entwickelt. Mit Abstand folgen dann weitere nordische L├Ąnder wie Island und Schweden. Deutschland und andere EU-L├Ąnder liegen mit gro├čem Abstand dahinter. Einen gro├čen Markt f├╝r Elektromobilit├Ąt bietet China. Dort werden von BYD j├Ąhrlich weit mehr als 100.000 St├╝ck verkauft, allerdings die meisten im Inland. Zwar werden bisher erst ca. 4% aller Pkw in China elektrisch betrieben, die absolute Zahl der Fahrzeuge ist jedoch hoch. F├╝r deutsche Autobauer bieten sich in China weiterhin Chancen – allerdings ist die Produktion von Elektroautos f├╝r den chinesischen Markt derzeit fest in chinesischer Hand.

 

Hier eine ├ťbersicht ├╝ber die L├Ąnder mit dem h├Âchsten Anteil an Elektromobilit├Ąt

Elektrofahrzeuge prozentual aufgeteilt nach L├Ąndern

Welche F├Ârderm├Âglichkeiten gibt es f├╝r Elektro- und Hybridfahrzeuge?

Nicht zuletzt dank der staatlichen F├Ârderung ist die Zahl der Elektro- oder Hybridfahrzeuge stark angestiegen.

Wie hoch ist der Umweltbonus f├╝r Elektro- und Hybrid-Mobilit├Ąt?

Frau l├Ąd ihr Elektroauto

F├╝r alle seit dem 4. Juli 2020 zugelassenen Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge wird ein erh├Âhter Bonus gew├Ąhrt, den die Bundesregierung im Rahmen des Konjunkturprogramms beschlossen hat. Es sind damit im Idealfall bis zu 9.000 Euro f├╝r Elektroautos und bis zu 6.750 Euro f├╝r Plug-in-Hybride an Zuschuss m├Âglich. Der Umweltbonus subventioniert dabei sowohl den Kauf als auch das Leasing. Es k├Ânnen inzwischen auch Gebrauchtwagen gef├Ârdert werden, die nach dem 4.11.2019 erstmals zugelassen wurden. Hersteller und das Bundesamt f├╝r Wirtschaft und Energie teilen sich dabei weitgehend die F├Ârderung. Der Hersteller gew├Ąhrt zun├Ąchst beim Kauf seinen Anteil am Bonus, anschlie├čend ist ein Antrag auf F├Ârderung ┬ábeim Bundesamt zu stellen. Es wird empfohlen, sich fr├╝hzeitig ├╝ber alle F├Ârderm├Âglichkeiten zu informieren, damit keine Fristen verpasst werden.┬á

Welche steuerlichen Vorteile bringen Elektro- oder Hybridfahrzeuge?

Wer ein Auto als Firmenwagen f├Ąhrt und auch privat nutzt, muss in der Regel pauschal 1% vom Brutto-Neuwagen-Listenpreis + 0,03% des Listenpreises pro Kilometer (einfache Fahrt) zur Arbeit versteuern. Ein Wagen der guten Mittelklasse kann so mit einigen hundert Euro pro Monat f├╝r den Nutzer zu Buche schlagen, da der zu versteuernde Betrag auf das Bruttogehalt aufgeschlagen und dann mit versteuert wird. Dies bedeutet insgesamt weniger Nettogehalt.

F├╝r Elektro- oder Plug-in-Hybridfahrzeuge gibt es seit Anfang 2020 die Regelung, dass die private Nutzung monatlich nur noch pauschal von 25% der Bemessungsgrundlage (siehe oben, diese betr├Ągt 1% vom Listenpreis) berechnet wird. Dies bedeutet eine wesentliche steuerliche Entlastung f├╝r die Fahrer von Dienstwagen. Nicht zuletzt deshalb ist das Interesse an Elektroautos – vor allem aber an Hybridfahrzeugen – stark angestiegen. Lassen Sie sich unbedingt von einem Steuerberater diesbez├╝glich beraten – vielleicht bietet sich auch f├╝r Sie die M├Âglichkeit, Steuern zu sparen oder Ihren Kunden oder Mitarbeitern Steuervorteile zu erm├Âglichen.

Fazit

Trotz eines R├╝ckgangs der Exporte von Elektrofahrzeugen im ersten Quartal 2020 ist die Elektromobilit├Ąt weiter auf dem Erfolgsweg. Dies ist in Deutschland nicht zuletzt dem Umweltbonus und den steuerlichen Erleichterungen bei der Versteuerung von Elektro- oder Hybridfahrzeugen als Dienstwagen zu verdanken. Lassen Sie sich von den auf den Kfz-Bereich spezialisierten Steuerberatern der ADT-Group beraten, welche Vorteile und F├Ârderungen f├╝r Ihr Unternehmen in Frage kommen. Wir stehen Ihnen gerne zur Verf├╝gung.

Steuerberater Alexander Pyzalski

Dipl.-Kfm. Alexander Pyzalski, Steuerberater, Gesch├Ąftsf├╝hrer

Alexander Pyzalski ist gesch├Ąftsf├╝hrender Gesellschafter bei der ADT-Group GmbH. Zusammen mit Herrn Dirk Wendl f├╝hrt er das operative Gesch├Ąft der ADT.